möglichst wertfrei

Es ist nicht die Frage, ob uns ein Bild oder Werk gefällt.  Es darf nicht um eine Wertung in der Form „Daumen nach oben oder unten“ gehen. Wir sollten uns möglichst wertfrei auf das, was wir da sehen, einlassen. Natürlich nur, wenn dies möglich ist und wir dazu in der Lage sind. Und wir sollten darüber nachdenken oder kommunizieren, was den Künstler wohl zu solch einem Ergebnis bewogen oder welche Wirkung das Gesehene auf uns hat – was wir für uns aus der Betrachtung mitnehmen können. So verankern wir uns im Leben.

Das war eine der zentralen Aussagen bei der Eröffnungsrede der Ausstellung am Samstag morgen. Juergen hatte mich gebeten ihn zum Foyer des Gelderner Rathauses zu fahren. Die „Freizeitkünstler Geldern“ hatten dort die Vernissage zu ihrer dreizehnten Ausstellung mit dem Titel „nah und fern“.

Und eine der Ausstellenden hat uns beiden dann genauestens bei einem Glas Orangensaft und Sekt erklärt, was sie sich bei der Umsetzung des Themas gedacht hat und warum ihr Bild so wurde wie es wurde. Sie war stolz auf ihr Ergebnis. Zu Recht, fand Juergen. Denn ihre Vorgehensweise bei der Umsetzung der Aufgabe war ungewöhnlich und zeugte von Einfallsreichtum: auf der Rückseite der Leinwand wurden mit Hilfe von Sperrholz drei hintereinander geschaltete bemalte Ebenen geschaffen, die den Eindruck von Räumlichkeit und einem „Schaukasten“ erzeugten.

Buchalov

Advertisements

2 Gedanken zu „möglichst wertfrei

  1. Zu meinem Bild „Erinnerung“, vermerkt unter „möglichst wertfrei“, möchte ich nur sagen: ich male meine Bilder nicht damit sie jemandem gefallen. Ich male, weil es mir Freude macht. Ich freue mich natürlich, wenn meine Bilder jemanden ansprechen und zum Nachdenken anregen; das Bild einfach auf sich einwirken lassen. Besondere Freude macht es mir, mal etwas auszuprobieren, das normal Übliche mal anders zu zeigen bzw. zu fertigen, z.B. den Rahmen quer auf ein Bild setzen mit dem Vermerk: „Auch wenn sie aus dem Rahmen fällt, Kunst ist für jeden das, was ihm gefällt.“ In diesem Sinne möchte ich auch weiter machen und wünsche allen Mitkünstlern viel Erfolg.

    • Hallo Hildegard!
      Schön, dass Du nach unserem Gespräch den Weg in meinen Blog gefunden hast. Wenn man die Dinge aus einer anderen, veränderten Sicht sieht oder darstellt, eröffnen sich ja oft neue Aspekte, die einen voranbringen.
      Liebe Grüße
      Juergen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s