mehr als ein Schrank

Gestern gab mir Juergen dieses Bild. Es zeigt seinen vollen Zeichnungsschrank, den er im neue Atelier „Zelle k5“ aufgestellt hat und in dem sich nun alle seine Papierarbeiten, Drucke, Zeichnungen, Collagen, befinden – schön geordnet und beschriftet. Drei Tage hat er dafür gebraucht.

„Da steht das Ergebnis  eines Künstlerlebens, zumindest in Papier“, sagte er stolz und nachdenklich: ein Schrank, der mehr ist als ein Schrank.

Und er hat sich abgesichert: alle Bilder sind digitalisiert und auf einer Festplatte gespeichert.

Buchalov

For my english readers:

Yesterday Juergen gave me this picture. It shows his full drawing-cabinet, which he set up in the new studio „Zelle k5“ and that includes now all of his works on paper, prints, drawings, collages – beautifully arranged and labeled. „Here is the result of an artist’s life, at least on paper,“ he said proudly and thoughtfully: a cabinet, that more is as a cabinet.

Advertisements

16 Gedanken zu „mehr als ein Schrank

  1. So einen Schrank hätte ich auch gerne für meine zwei-dimensionalen Werke.
    Ich habe den Artikel „Wohin mit der Kunst gelesen“ (Arnim’s Link) Um meine Puppen brauche ich mir keine Gedanken zu machen. Ich halte es mit dem viktorianischen Brauch; wenn der Puppeteer starb, wurden seine Puppen vernichtet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s