Tja, die Engel!

IMG_5900Juergen sagte, dass der Papst sein „Angelus – Gebet“ halte, dass im Folkwang Museum in Essen Klees Engel zu sehen seien, auch der „Angelus novus“, und er habe sich das angesehen, aber das sei ein weiteres Thema, und dass Susanne Haun und er sich in Berlin zum Thema getroffen hätten, dass Susanne an Zeichnungen arbeite und dass er an seinen Seelenkästen experimentiere. Vielleicht gäbe es bald auch einen Blog zu dem gesamten Projekt. Das Thema „douple bind“ sei also nicht eingeschlafen, sondern entwickle sich stark, wenn auch mehr so im Hintergrund.

Ich fragte, was das denn so mit ihm mache, diese Engelsache? Und er meinte, dass sich neben den Seelenkästen, die immer größer würden, in seinem Kopf Wissen, Meinungen, Einstellungen anhäuften, dass er sein Bewußtsein schärfe und dass er begonnen habe eine Riesenliste mit Punkten anzulegen, die ih in diesem Zusammenhang beschäftigten. Die werde er mir demnächst zeigen und die könne ich dann veröffentlichen. Er sei noch immer Suchender, noch immer doppelt gebunden zwischen Ratio und Faszination, und er suche an der Form, an Konkretisierungen, die all dieses binden könnten. Und es sollten keine Engelsdarstellungen im traditionellen Sinne sein. „Douple bind“ entwickle sich.

Schön, habe ich gesagt.

Buchalov

For my english readers:

The theme „douple bind“ is not asleep, but it is developing strongly, in the background.

Advertisements

2 Gedanken zu „Tja, die Engel!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s