Fragen

BUCHALOVS FREUNDE °°°°°°°

Wo bleibt die Energie des Schneidens, die Energie, die ich im Druckverfahren dem Bild zuführe?

Welche Rolle spielt der Zufall bei der Entstehung des Werkes?

Wieviel an Spontanität soll ich zulassen?

Soll ich planvolles Arbeiten in den Vordergrund stellen?

Wäre es nicht kraftvoller, wenn keine Vorzeichnung existieren würde und ich mit dem Beitel die Linien direkt ins Holz zeichne?

Verwende ich die perfekte, makellose Platte als Druckstock oder nehme ich die mit den Fehlern?

Wann hat ein Bild Tiefe? Wann überrascht es den Betrachter? Wann den Künstler?

Schönheit und Harmonie: soll ich sie brechen oder sind sie Verpflichtung?

Wird ein Bild durch flüchtiges Arbeiten expressiver?

Ist der Druckstock bei Verwendung nach dem Prinzip der verlorenen Platte anschließend wirklich leer?

Das sind so Fragen. Vielleicht nur für Insider? Aber es sind die Fragen, die in der ersten Woche unserer gemeinsamen Arbeit von Jörg und mir im Holzschnittsprojekt im Raum standen.

Juergen

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s