Draht und Plastikfolien

Heute haben Juergen und ich Sigrid Neuwinger besucht. In Moers. Das ist ja hier bei uns um die Ecke. Erst waren wir bei ihr zuhause, der Kaffee war lecker, danach ging es in ihr Atelier. Reden und schauen und wieder reden und wieder schauen und und und. Die alte Vertrautheit stellte sich Nullkommanix ein. Sigrid arbeitet Skulpturen mit Draht und Plastikfolien.

Bevor ich die Bilder sprechen lasse hier als Ergänzung so ein paar Wortfetzen, die uns in Erinnerung geblieben sind:

absichtsloses Arbeiten – der Prozess als zentrales künstlerisches Anliegen – kein themenorientiertes Arbeiten, sondern Materialbezogenheit und Materialwirkung als Arbeitsmittelpunkt – das Buch als Skulptur – neue bildhauerische Formen – das Thema Haut – Vernetzung.

Buchalov

 

Advertisements

4 Gedanken zu „Draht und Plastikfolien

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s