das Fahren im Wohnmobil

Juergen und ich haben Rückblick gehalten: ein halbes Jahr haben wir dieses Jahr im Wohnmobil, unserem mobilen Atelier und Haus, gelebt – zuletzt an Spaniens Küste.

Und Juergen meinte:

Das Leben im Wohnmobil sei auf jeden Fall auch ein kreatives. Es werde gezeichnet, fotografiert, getextet, geklebt, geschnitten, gesammelt, gebastelt und und und. Und aus der Distanz zum heimischen Atelier würden Konzepte auf den Prüfstand gestellt und weil nun der Abstand vorhanden sei, werde auch manches klarer.

Das Leben im Wohnmobil sei schon etwas Besonderes. Aber es sei auch nichts Außergewöhnliches.

Der Raum in dem man lebe, sei oder werde klein. Und wenn es regne, werde er sehr, sehr  winzig. Man beschränke sich auf Weniges. Das Überflüssige, der Ballast entfalle. Gut so!

Das Leben sei nun plötzlich ein sehr überschaubares und nur noch wenige feste Abläufe hielten es zusammen.

Kommunikativ und offen sollte man schon sein, denn ohne die Anderen um einen herum gehe es unterwegs nicht.

Die Eindrücke von Menschen und Orten seien viele, oft gewaltig und einzigartig, manchmal flüchtig. Das Fremde springe einen ständig an und man solle sich schon darauf freuen. Und sie  seien  zu verarbeiten. Man benötige während der Fahrt daher Ruhepunkte.

Die Neugierde treibe einen nach vorne und in die nächsten Orte, Tage, Landschaften. Und zu den Menschen.

Das Unvorhergesehen lauere überall und verlange nach Flexibilität.

Planung sei fast alles, aber eben nicht alles. Sich treiben lassen sei mehr.

Und wenn man loslasse, in sich hineinhorche, finde sich der Rhythmus fast wie von selbst.

Buchalov

Advertisements

4 Gedanken zu „das Fahren im Wohnmobil

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s