Projekt ohne Namen #3

hipstamaticphoto-502026943-249666

„ohne #3“– Was soll das denn für  eine Blogartikelüberschrift sein?“, meinte Juergen zu mir. „Ihr konntet Euch ja in Eurem Projekt“ – gemeint ist das Vorhaben zwischen Susanne Haun und Juergen, bei dem der Eine dem Anderen einen unfertigen Satz vorgibt und der fehlende Teil des Satzes zeichnerisch vom Gegenüber ergänzt werden soll  – “ nicht auf einen Projektnamen einigen. Euer Projekt ist daher „ohne“„, habe ich ihm geantwortet.

Juergen hat den zweiten Satz von Susanne, den sie ihm vor Tagen schon mitgeteilt hatte,  mit obigem Bild ergänzt. Susannes Satzteil lautete:

„Es ist schwer vorstellbar, dass der hoch in den Himmel aufragende Turm …!“

Jürgen antwortete:

... tatsächlich ein Raumschiff darstellt.“

Es gab auch noch folgende Alternative, die Juergen aber wohl verworfen hat:  „… auf der Turmspitze steht.“

hipstamaticphoto-502026880-236155

Buchalov

Advertisements

22 Gedanken zu „Projekt ohne Namen #3

      • BIRGIT BIRGIT – ich bin ein Projekt mit Namen und der lautet nicht Brigitte – aber Du hast mich so abgespeichert 🙂 Danke für die Erklärung, jetzt habe ich es kapiert! Viele Grüße an Jochen 🙂

      • Mein Gott, jetzt passiert mir das schon zum zweiten Male. Mal wieder bin ich der Autokorrektur erlegen. Zur selbstauferlegten Strafe lasse ich mich morgen hier im Hause nur noch mit Jochen anreden. Tür mir leid! Liebe Grüße

  1. „Ohne“ ist doch ganz wunderbar, immer diese Überschriften 😉
    ich finde, dass dies ein sehr ungewöhnliches Bild von dir ist, vielleicht wegen der vielen Schwalben … und ja, ich mag es und mag auch euer Projekt, von dem ich heute das erste Mal lese und begeistert bin!
    liebe Grüsse an dich zum ruhigen Abend
    Ulli

  2. Dieser von Schwalben und Blumen umringte hochaufragende Turm, der eigentlich ein Raumschiff ist, weckt mir unerwartete Glücksgefühle. Sollte es der Duft von Frühling und Freiheit sein, jetzt, wo wir in die tiefste Winternacht stürzen?

    • Nein, liebe Gerda, nur mir leid. Es ist viel profaner: Ich saß da, suchte aus dem Stapel der Holzschnittes einen aus, wühlte in dem Block mit den Dekopapieren, fragte mich, welches zum Turm passt, und druckte und zeichnete, ohne Absichten, einfach so. Und als ich meinte, es passt, da suchte ich das fehlende Satzstück zu dem Satz den Susanne mir vorgegeben hatte. Fertig! Kein Frühling, kein Hinweis auf Freiheit in Sicht, sondern nur ein mehr oder weniger zufälliges Agieren.
      Liebe Grüße
      Juergen

  3. Pingback: Das Projekt ohne Name und die schweren Maschinen – Leinwand von Susanne Haun | Susanne Haun

  4. Pingback: Rückblick # 8 – April |

  5. Pingback: Projekt ohne Namen – Wenn sie losgelassen werden – Zeichnung von Susanne Haun | Susanne Haun

  6. Pingback: Projekt ohne Namen – Der AlleineInsWasserGeher – Zeichnung von Susanne Haun | Susanne Haun

  7. Pingback: Projekt ohne Namen – Fröhlichkeit – Zeichnung von Susanne Haun | Susanne Haun

  8. Pingback: Projekt ohne Namen – Das Wie Nichts! – Zeichnung von Susanne Haun | Susanne Haun

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s