zufällig ausgewählt

IMG_8035.jpg

Juergens Atelier „Zelle k5“ das sind ja eigentlich zwei Räume, der große Raum, für was auch immer, und dieser kleinere, die Druckwerkstatt und gleichzeitig das Materiallager. Wenn man in diesen Raum hineinkommt sieht man rechts auf einem Aktenschrank einen riesigen Stapel von Papieren, bedruckte, unfertig, dicke, dünne, alle möglichen Formate, alle möglichen Sorten, alles aussortiert, weil sie „dem großen Meister“ nicht passten, die Druckqualität mies war, die Farben nicht stimmte – was auch immer. Juergen wirft sie nicht weg. Dort finden sie erst einmal ihren Platz.

Und wenn er druckt, dann nimmt er immer die Restfarbe und den aktuellen Druckstock und druckt auf eines dieser zufällig ausgewählten Papiere, einfach so.

Buchalov

Advertisements

12 Gedanken zu „zufällig ausgewählt

      • Das sind mir die liebsten Worte, denn die kommen von ganz unten aus einem heraus und wir kennen ihre Bedeutung genauso wenig wie die Fische der Tiefsee, die wir ja auch nie gesehen haben, von denen wir aber wissen, dass es sie gibt.
        „Unkunst“ gleich „unartige Kunst“ gleich „aus der Art geschlagene Kunst“, vielleicht so?
        Liebe Grüße

  1. What a great idea. and the art you produce this way is interesting in it’s own right. I’m not sure what is meant by „naughty art“ But i hope to see more of it. Thankyou for posting.

  2. Pingback: Ungekünstelt – Sofasophien

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s