„die Prinzessinnen und der Prinz“: weiter gehts!

Juergen hat eines der Bilder, die ihm von Heike zugeschickt wurden, fertiggestellt: das Porträt von Susanne. Ein Porträt von Heike hat er bearbeitet. Und ein weiteres Porträt hat er von sich selbst erstellt. Das geht jetzt alles postalisch an Susanne Haun.

Die Absprache in dem Projekt von Heike und Susanne und ihm ist ja, dass man das zugeschickte Porträt übermalt, aber Juergen kann sich dazu nicht so recht aufraffen. Denn wenn er übermalt, ist alles so endgültig. Und daher überklebt er lieber, denn dann kann er vorher alles auflegen und anlegen und die Wirkung ausprobieren und sehen und entscheiden. Ihm fällt das alles sehr schwer, denn alles in den Bildern ist ihm zu viel: zu viele Bild – Elemente, zu viele Spuren, zu viel Spontanes, zu viele Materialien, zu viel von allem, da ja drei Personen ihre Spuren hinterlassen. Und wenn er Bilder bekommt, scheinen sie ihm oft fertig zu sein, und wenn er Bilder weiterschickt, sind sie für ihn auch fertig. Wenn es fertig ist, dann ist es ja gut. Und wenn es dann wieder überarbeitet wird, wird es nicht unbedingt besser. Und das alles wird dann wieder aufgehoben. Das sei eine seltsame Erfahrung für ihn, mit der er so nicht gerechnet habe.

Buchalov

Advertisements

14 Gedanken zu „„die Prinzessinnen und der Prinz“: weiter gehts!

    • Kannte ich auch ncht, habe jetzt nachgelesen, danke schön. In Zürich gibt es wohl in diesem Monat eine AUSSTELLUNG. Das Konzept ist aber wohl doch ein anderes. Bei ColArt ändert einer nicht die Aussage eines anderen, sondern er ergänzt sie bzw stellt Seins in einen gemeinsamen vorher besprochenen Kontext. So jedenfalls verstand ich das. Es ist eine Methode, die man bei Kunsttherapien in Gruppen gerne anwendet.

      • Liebe Gerda, ich habe mich auch informiert und teile Deine Darstellung. Wir verändern, übermalen, überarbeiten das Bild des anderen. Ich versuche dabei einen konzeptionellen Ansatz, indem ich dennSchwerpunkt der Veränderungen im Potrait auf Haare, Augen, Nase und Mund lege. Na ja, so der gedankliche Plan. Aber es ist schwierig. Ich werde berichten. Liebe Grüße

      • Genau. Wir sind mit dem „Erfinder“ befreundet. Er praktiziert aber eben auch – im erweiterten Col Art-Sinn – das „Recyling“ fertiger Bilder (sag ich jetzt mal ein wenig salopp). Und ja, er hat in der Tat ursprünglich therapeutischen Hintergrund.

  1. Pingback: Post vom Prinzen | hikeonart

  2. Guten Morgen, Jürgen,
    du „lächelst“ mich auch auf zwei großen Arbeiten an und mir geht es ähnlich wie dir.
    Es ist anders, wenn wir gemeinsam an einem Ort arbeiten. Wir zeichnen dann faktisch gemeinsam an einem Bild und übermalen keine Linien vom anderen. Ich werde heute mit weißem Acryl an deine Portraits gehen, natürlich nicht, ohne sie zu fotografieren. Ich denke, dass die Fotografie des jeweiligen Zustands Bestandteil des Projekts ist und unbedingt ebenfalls gezeigt werden muss.
    Viele Grüße sendet dir Susanne

    • Guten Morgen Susanne! Was mir stark zu schaffen macht, ist die Tatsache, dass durch die Eingriffe die Bilder nicht unbedingt besser werden, sondern das Gegenteil eintritt. Und ein direkter kommunikativer Austausch über das, was geschieht, ist nicht möglich.
      Da ich es gerne reduziert habe, tritt ein weiteres Problem für mich auf, denn ich möchte nur ungern Bildelemente “ auslöschen“.
      Ich gebe Dir recht: die Dokumentation rettet einiges, aber sie ist nicht das Endergebnis.
      Alles Gute, Juergen

      • Ja, da hast du auch recht, ich war gerade an deinen Portraits tätig.
        Vielleicht schaffen wir es im Frühjahr uns zusammen mit Heike zu treffen und auszutauschen. Vielleicht finden wir einen Raum, wo wir unsere Ergebnisse zusammenstellen und diskutieren können.
        🙂 lg von Susanne

      • Da ist gut, diese Idee ist mehr als gut. Dies Idee ist unbedingt. Das sollten wir auf jeden Fall anstreben. Mal schauen, was Heike sagt.
        Liebe Grüße

  3. Pingback: An den Prinzen: selbst und nicht selbst – Übermalungen von Susanne Haun | Susanne Haun

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s